Achtsamkeits­basierte Depressions­therapie

Fachfortbildung zur Integration achtsamkeitsbasierter Ansätze und Interventionen in die Behandlung von Depressionen.

Was ist achtsamkeitsbasierte Depressionstherapie?

Achtsamkeitsbasierte Depressionstherapie im Überblick

Über die Fortbildung:

Depressionen gehören zu den häufigsten und hinsichtlich ihrer Schwere am meisten unterschätzten Erkrankungen. Achtsamkeitsbasierte Depressionstherapien bieten den Vorteil, dass sie den Betroffenen helfen, eine tiefere Bewusstheit ihrer Gedanken, Gefühle und Körperempfindungen zu entwickeln, was zu einer besseren Selbstregulierung und einem verringerten Rückfallrisiko führen kann.

Wenn Achtsamkeitsübungen unterschiedlicher Art in Beratungsstunden integriert werden, lernen Patienten, sich von negativen Gedankenspiralen zu distanzieren und den gegenwärtigen Moment ohne voreilige Bewertung zu erleben, was eine signifikante Reduzierung der depressiven Symptomatik bewirken kann. 

Zudem fördert die achtsamkeitsbasierte Therapie das Entstehen von Mitgefühl mit sich selbst und anderen, was eine grundlegende Haltung für den Heilungsprozess darstellt und den Weg zu einem erfüllteren Leben trotz Depression ebnet.

Ziele der Fortbildung:

Diese Fortbildung fördert die Entwicklung von Fähigkeiten zur Integration
achtsamkeitsbasierter Ansätze in die Behandlung von Depressionen. Sie bietet
umfassende Kenntnisse, um eigene Fähigkeiten zu erweitern und tieferes Verständnis im Umgang mit depressiven Erkrankungen zu erlangen.

Das Seminar richtet sich an alle Interessierten, welche die neu gewonnenen Fähigkeiten in die Arbeit mit Betroffenen einfließen lassen möchten. Die Teilnehmer:innen sollten offen dafür sein, ihre eigene Achtsamkeitspraxis zu vertiefen, da ein Teil der Stunden aus praktischem Üben und Selbsterfahrung besteht.

Lerninhalte:

  • Ursachen und Auslöser von Depressionen
  • Verstehen der Depression
  • Symptome und Diagnosekriterien
  • Komorbiditäten und komplexe Fälle
  • Der Zusammenhang von Trauma & Depression
  • Burnout & Stress
  • Ängste
  • Sucht
  • Kognitive Verzerrungen bei Depression
  • Depression, Burnout & Stress aus Sicht der Komplementärmedizin
  • Behandlungsstrategien und Therapieansätze
  • Die Bedeutung einer nicht-wertenden Haltung
  • Erlernen verschiedener Achtsamkeitspraktiken zur Integration in die Stunden
  • Anpassung der Beratung an den Einzelfall
  • Arbeit mit Ressourcen
  • Vermittlung von Selbsthilfetechniken
  • Fallbeispiele aus der Praxis
  • Umgang mit Suizidalität
  • Aufbau einer Patienten-Beziehung
  • Aufbau einer Therapiestunde mit Integration achtsamkeitsbasierter Übungen
  • Rückfallprophylaxe
  • Selbstfürsorge
  • Fallbesprechungen
 
Teilnahmevoraussetzungen: keine
Zielgruppe: offen für alle Interessierten, Therapeuten, Erzieher,
Sozialpädagogen, Pflegeberufe und Angehörige
Zertifikat: Achtsamkeitsbasierte:r Depressionstherapeut:in (mit Heilerlaubnis),
Achtsamkeitsbasierte:r Depressionsberater:in (ohne Heilerlaubnis)

Was beinhaltet die Ausbildung?

Achtsamkeitsbasierte Depressionstherapie im Überblick

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wir bieten aktuell folgende Ausbildungen für "Achtsamkeitsbasierte Depressionstherapie" an:

Kontakt

Noch Fragen?