ACHTUNG:
Eine Anmeldung zu dieser Veranstaltung ist nicht mehr möglich!

Ausbildung in der THALAMUS Heilpraktikerschule Stuttgart

Weitere Informationen zum Thema Infusionstherapie

Fachqualifikationen - Infusionstherapie
Eigenblut und Infusionstherapie mit Schwerpunkt Schmerzbehandlung

In vielen Bereichen des Lebens braucht der Patient wirkungsvolle Unterstützung, um seine körperliche und geistige Leistungsfähigkeit und die Gesundheit zu erhalten oder wieder zu erlangen.
In der Schmerztherapie werden Infusionen, die auf naturheilkundlicher Basis zusammengestellt werden, sehr oft bei verschiedenen Erkrankungen gegeben. Hierbei werden Infusionen verwendet, die verschiedene positive schmerzstillende, entzündungshemmende, durchblutungsfördernde und heilende Eigenschaften besitzen. Eine sehr wirkungsvolle und erfolgreiche Therapie zur Behandlung verschiedenster Schmerzzustände. Auch in der Sportmedizin wird es mit großem Erfolg angewendet.
DozentInnen HP Gabriele Korecki ·
Startdatum 12.02.2017
Uhrzeit 09:30 bis 17:30 Uhr
Ort Stuttgart
Termine 1 sonntags · 8 Unterrichtsstunden á 45 Minuten
Preis 120 €
10 Wochen vorher 10% 4 Wochen vorher 5% 10 Wochen vorher 10% 4 Wochen vorher 5%


Bewährt haben sich Infusionen z.B. bei:
- chronischen Schmerzen
- Erkrankungen des Muskel- und Skelettsystems
- Übersäuerung des Organismus aufgrund chronischer Schmerzen
- Immunsystemschwäche/Infektanfälligkeit
- allgemeiner Erschöpfung/Burnout
und vielen anderen Erkrankungen des täglichen Lebens.
Der Vorteil von Infusionstherapien oder -kuren ist die gezielte Verabreichung von Medikamenten und Vitalstoffen, ohne den Verdauungstrakt zu belasten. Infusionen werden individuell für den betreffenden Patienten zusammengestellt.

Im Seminar lernen Sie die korrekte Durchführung einer Infusion, nachdem die Kontraindikationen abgeklärt worden sind. Der Umgang mit verschiedenen Materialien, das Herrichten der Infusion und das Punktieren der Vene nach korrekter Desinfektion sind Bestandteil des Seminars, sowie die Nachsorge nach erfolgter Infusion.

Eigenbluttherapie
Eigenblut wird in der Schmerztherapie angewendet bei
- Erkrankungen des Bewegungsapparates
- Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises
- akuten Entzündungen
- u.v.m.

Die Anwendung von Eigenblut zu therapeutischen Zwecken ist eine sogenannte Umstimmungstherapie. Da alle typischen Krankheitsgifte oder Informationen im Blut vorhanden sind, wird durch die Gabe des eigenen Blutes im Körper eine neue Information gesetzt. Sie wirkt als Reiz um die Abwehr zu steigern oder die Entgiftung anzuregen. Die Wirkung kann allein durch die Injektion des eigenen Blutes oder aber in Verbindung mit homöopathischen oder pflanzlichen Medikamenten erreicht werden.
Spritzentechniken therapeutisch eingesetzt:

- Eigenblut hat Heilwirkung
- Der Erfolg ist unabhängig von der Menge
- Der Wirkmechanismus wird im Sinne einer Reiztherapie verstanden

Voraussetzung: Injektionskurs

Die Kleine Schmerztherapie besteht aus 3 Tagen und kann als ganzes Paket gebucht werden, oder als einzelne Tage.

Bei Bedarf kann im Vorfeld bei THALAMUS Stuttgart Injektion als ein Praxisseminar gebucht werden. Termine und Preise auf Anfrage erhältlich.



1 Termine :

12.02.2017 · Sonntag ·09:30-17:30 Uhr



Keywords für diese Veranstaltung sind:
Naturheilkunde, ganzheitlich, natürliche Medizin, Heilpraktiker, Heilpraktikerin, Alternativmedizin, Naturheilverfahren, Alternative Medizin, Heilung, ganzheitliche Verfahren, Injektion, Injektionstechniken, Spritzen, Quaddeln, Infusion, Aderlass, Aderlaß, Injektionstechnik, Schmerztherapie,

Vorträge und Einführungsseminare
Unsere Vorträge sind kostenfrei und finden zum Teil ONLINE satt.
Bitte melden Sie sich rechtzeitig an.



Videos
Die Videos von unserem Online-Kongress finden Sie jetzt auf dem Thalamus youtube-Kanal!




Sie erreichen uns Mo bis Fr von 09:00-13:00 und von 14:00-17:00 Uhr
unter 0711-6070337
Kontakt
AKTUELL