Ausbildung in der THALAMUS Heilpraktikerschule Stuttgart

Einjährige Weiterbildung in Identitätsorientierte Traumapsychotherapie nach Prof. Dr. Ruppert

Weitere Informationen zum Thema IoPT Weiterbildung

Psychotherapie Ausbildung - IoPT Weiterbildung
Identitätsorientierte Psychotraumatherapie präsent und online

Jahresweiterbildung - Selbstbegegnung mit der Anliegenmethode nach Prof. Dr. Franz Ruppert

"Auf dem Weg zum Ich!"
Wer bin ich, was will ich? Zurück ins eigene Fühlen und Wollen.

Das Wissen, um die eigene Identität, ist für ein gesundes und glückliches Leben von grundlegender Bedeutung. Sicherlich können viele dieser Aussage uneingeschränkt zustimmen. Leider kommt es im Laufe des Lebens bei vielen Menschen immer wieder zu traumatisierenden Ereignissen.
Diese Erfahrungen führen zwangsläufig zu einer Spaltung - innerhalb der Psyche sowie zwischen Körper und Psyche. Die Folge ist, dass Erinnerungen, Gefühle und Erfahrungen nicht mehr (voll) zur Verfügung stehen.
Die Identitätsorientierte Psychotraumatherapie (IoPT) nach Prof. Dr. Franz Ruppert ist eine wunderbare Methode, die Zusammenhänge, Ursachen und Überlebensstrategien, die mit den eigenen traumatisierenden Erfahrungen in Verbindung stehen oder in Verbindung zu bringen sind, sichtbar zu machen.
Über den sensiblen Prozess der Selbstbegegnung - gelingt es, das ansonsten nur sehr schwer zu fassende Bild der inneren Wirklichkeit im Außen darzustellen. Der Prozess der Selbstbegegnung hilft, die zum Teil lange zurückliegenden Geschehnisse zu erkennen, zu verstehen und nachzuempfinden. Mit Hilfe dieser Arbeit gelingt es, sich nach und nach seiner Identität – seinem wahren Ich zu nähern, die Spaltungen zu überwinden und sich von symbiotischen Verstrickungen zu lösen. Dadurch wird eine neue Qualität des eigenen Lebensweges und ein Mehr an Autonomie erreichbar."

"Die Ursachen für die meisten seelischen wie körperlichen Erkrankungen liegen in eigenen traumatischen Erlebnissen und in den Verstrickungen in das Trauma der Eltern. Kinder speichern häufig die traumatischen Erfahrungen ihrer Eltern in sich und tragen diese Last ihr gesamtes Leben mit sich herum."
Auszug Interview Prof. Dr. Franz Ruppert

Im Jahr 2020, als alle Präsenzveranstaltungen untersagt wurden, wurden sowohl die Ausbildungen, wie die Selbsterfahrungsgruppen und Einzel-Therapiestunden in ein Online- Format überführt. Die Ergebnisse waren so überzeugend und beeindruckend, dass sie sich bald als Bereicherung erwiesen. Dies hat uns dazu bewogen, die Weiterbildung gleich als Online- und Präsenz-Veranstaltung anzubieten. Dadurch erweitern die Teilnehmer*Innen ihr Handlungsspektrum.
Sollte es durch äußere Umstände nötig werden, behalten wir uns vor, mehr als drei WE in Online abzuhalten.
DozentInnen Bettina Kronegger ·
Startdatum 18.02.2022
Uhrzeit 09:00 bis 19:00 Uhr
Ort Stuttgart
Termine 24 Wochenende Fr Sa So · 208 Unterrichtsstunden á 45 Minuten
Preis 3.400 € · (zahlbar in 10 Teilbeträgen a € 340,-,)
10 Wochen vorher 10% 4 Wochen vorher 5% 10 Wochen vorher 10% 4 Wochen vorher 5%


Jahresweiterbildung in Identitätsorientierter Psychotraumatherapie
IoPT – Wer bin Ich, was will Ich, wie kann ich ein gesundes Ich entwickeln.
IoPT- das große Glück mir selbst zu begegnen.
"Eine gesunde Psyche findet das Glück in sich selbst" Franz Ruppert

Wer bin Ich?
Wir Menschen sind in der Lage ein Bewusstsein über uns selbst zu entwickeln. Dieses Ich- Sein ist wichtig um immer mehr zum Subjekt meines eigenen Lebens zu werden. Die eigenen Wahrnehmungen, Gefühle, Gedanken, Erinnerungen in seiner Realität erkennen können.
Die vielschichtige Realität bedingt eine vielschichtige Psyche.
Wir meistern dies auf vielfältige Weise:
Unsere Sinne, unsere Gefühle, eigenständiges Denken, willentliche Entscheidungen, Erinnerungen speichern und verarbeiten, einen realen Selbstbezug uvm.
Wir sind von Anbeginn ein Subjekt, entwickeln uns vom Inneren her, reagieren auf das Außen. Unsere Entwicklung gelingt mit der Auseinandersetzung mit unserer jeweiligen Umwelt. Eine wesentliche Aufgabe ist auch ein gutes konstruktives Verhältnis zu unserem Körper.
Ein gesundes Ich ist wie der Kapitän. Wille, Gefühle, Bedürfnisse, Handeln, Denken… die Mannschaft.
Da diese Entwicklung bereits pränatal beginnt, sind wir in unseren Möglichkeiten abhängig vom psychischen Entwicklungsstand unserer Mutter. Je klarer, stärker, gesunder diese ist, umso größer sind unsere Chancen ein gesundes Ich entwickeln zu können.
„Nicht gewollt, nicht geliebt, nicht geschützt“ sind nach Prof. Ruppert gravierende Ursachen. Diese ziehen eine prägende Biographie nach sich. Wir entwickeln Überlebensstrategien, Glaubens- und Verhaltensmuster, die wir unbewusst ein Leben lang beibehalten. Leider werden diese in späterer Folge selbst- und fremdschädigend.
Aus diesem
dreifachen NEIN ein dreifaches JA zu mir selbst entwickeln zu können, ist das große Ziel dieser Arbeit.

Psyche und Spaltungen:
Ist eine Erfahrung zu laut, zu schnell, zu heftig… erstarren wir, werden wie wie gelähmt… Flucht, Angriff oder Totstellen als Notfallreaktionen.
Wenn gesunde Stressreaktionen nicht mehr helfen, es sogar schlimmer machen würden, müssen wir eine psychische Notbremse ziehen. Hier hat die Psyche die sogenannte psychische Spaltung entwickelt. Ab diesem Moment sind wir keine psychische Einheit mehr. Wir sprechen vom gesunden Anteil, Traumatisierte Anteile und Überlebensanteilen. Diese existieren von nun an innerpsychisch getrennt voneinander.
Ziele dieser Arbeit sind u.a. gesunde Anteile finden und stärken.
Überlebensanteile als solche erkennen, ihnen mit Verständnis begegnen und begreiflich machen, dass die Gefahr vorüber ist und somit diese Strategien nicht mehr notwendig.
Traumaanteilen mit viel Verständnis, Liebe und Mitgefühl begegnen. Sie emotional aus der Vergangenheit ins Jetzt abholen.
Die „Zauberformel“ ist hier- du kannst nur heilen, was du fühlst.
Die Verletzung ist emotional passiert und kann nur mit viel Selbstliebe und Selbstempathie heilen. Mitgefühl mit mir und allen meinen Anteilen.


Weiterbildung
Richtet sich an Kollegen und Interessierte, die beruflich mit Menschen zu tun haben. Therapeutisch, beratend, begleitend, pädagogisch, Sozialberufe aller Art…
Willkommen sind alle Menschen, die sich selbst besser kennenlernen möchten, auf einer tiefen Ebene.
Menschen, die an einer gesunden Persönlichkeitsentwicklung interessiert sind, als Ziel. Empathisch, authentisch und autonom.
Frei von Zuschreibungen, Erwartungen, Verstrickungen, Bewertungen.
Verantwortungsbewusste Eltern und Großeltern.
Um sich selbst und andere Menschen kompetent, verantwortungsvoll, empathisch, tolerant und angemessen begegnen und begleiten zu können.

Theoretische Inhalte:
Grundlagen der IoPT- Theorie und Praxis & das Anliegen
- Die menschliche Psyche
- Ich und das Trauma der Identität
- Das Trauma der Liebe/ Bindungstrauma
- Sexualität und Sexuelles Trauma
- Die IoPT Anliegen Methode
- Täter- Opfer Dynamik/ Spaltung
- Frühes Trauma
- Mein Körper, mein Trauma, mein Ich

Änderungen von Inhalt und Reihenfolge vorbehalten.
Es werden die Original Weiterbildungs- Unterlagen von Prof. Dr. Franz Ruppert verwendet.

Es wird empfohlen, dass mindestens ein IoPT Seminar bei Bettina Kronegger vorher besucht wird.
Eine wunderbare Möglichkeit dazu sind ihre Online- Seminare.
Link: https://www.gesundheitswerkstatt.co.at/termine

Praktische Inhalte
Die Teilnehmer haben die Möglichkeit eigene Themen zu bearbeiten. Jede*r Teilnehmer*in kommt mindestens mit 2 Selbstbegegnungen dran. Es wird ausgelost werden.
Jedes Wochenende wird unter einen Themenschwerpunkt gestellt. Dazu werden nach der jeweiligen Theorie persönliche Anliegen bearbeitet.
Diese werden im Anschluss gemeinsam fachlich nachbesprochen und reflektiert.
Erkennen und verstehen der eigenen Traumabiographie. Blinde Flecken klären.
Die eigene Wahrnehmung & Fühlen schulen, reflektieren lernen und üben.
Achtsamkeit, Emphatie, Respekt, Toleranz für mich und andere.
Ohne Wertung, frei von Zuschreibungen.

Abschluß / Zertifikat
Anerkennung der Fortbildungsstunden möglich. Zertifikat wird vom Thalamus Stuttgart ausgestellt.
Berechtigung zur Teilnahme der „update“ Seminare von Prof. Ruppert in München.



24 Termine :

18.02.2022 · Freitag ·09:00-19:00 Uhr Die menschliche Psyche - Funktionen, Bedürfnisse, Trauma 1
19.02.2022 · Samstag ·09:00-18:00 Uhr Die menschliche Psyche - Funktionen, Bedürfnisse, Trauma 1
20.02.2022 · Sonntag ·09:00-14:00 Uhr Die menschliche Psyche - Funktionen, Bedürfnisse, Trauma 1
25.03.2022 · Freitag ·09:00-19:00 Uhr Identität & Trauma der Identität 2
26.03.2022 · Samstag ·09:00-18:00 Uhr Identität & Trauma der Identität 2
27.03.2022 · Sonntag ·09:00-14:00 Uhr Identität & Trauma der Identität 3
22.04.2022 · Freitag ·09:00-19:00 Uhr Bindung & Trauma der Liebe 3 Online 1
23.04.2022 · Samstag ·09:00-18:00 Uhr Bindung & Trauma der Liebe 3 Online 1
24.04.2022 · Sonntag ·09:00-14:00 Uhr Bindung & Trauma der Liebe 3 Online 1
20.05.2022 · Freitag ·09:00-19:00 Uhr Sexualität & Trauma der Sexualität 4
21.05.2022 · Samstag ·09:00-18:00 Uhr Sexualität & Trauma der Sexualität 4
22.05.2022 · Sonntag ·09:00-14:00 Uhr Sexualität & Trauma der Sexualität 4
10.06.2022 · Freitag ·09:00-19:00 Uhr Anliegenmethode als Therapiemethode 5 Online 2
11.06.2022 · Samstag ·09:00-18:00 Uhr Anliegenmethode als Therapiemethode 5 Online 2
12.06.2022 · Sonntag ·09:00-14:00 Uhr Anliegenmethode als Therapiemethode 5 Online 2
15.07.2022 · Freitag ·09:00-19:00 Uhr Täter-Opfer-Dynamiken 6
16.07.2022 · Samstag ·09:00-18:00 Uhr Täter-Opfer-Dynamiken 6
17.07.2022 · Sonntag ·09:00-14:00 Uhr Täter-Opfer-Dynamiken 6
16.09.2022 · Freitag ·09:00-19:00 Uhr Frühes Psychotrauma 7 Online 3
17.09.2022 · Samstag ·09:00-18:00 Uhr Frühes Psychotrauma 7 Online 3
18.09.2022 · Sonntag ·09:00-14:00 Uhr Frühes Psychotrauma 7 Online 3
07.10.2022 · Freitag ·09:00-19:00 Uhr Mein Körper, mein Trauma, mein Ich 8
08.10.2022 · Samstag ·09:00-18:00 Uhr Mein Körper, mein Trauma, mein Ich 8
09.10.2022 · Sonntag ·09:00-14:00 Uhr Mein Körper, mein Trauma, mein Ich 8



Keywords für diese Veranstaltung sind:
Psychologie, Bildungszeitgesetz, Stress, Stressmanagement, Burnout, Psychische Gesundheit am Arbeitsplatz, Gesundheitsvorsorge, Prävention, Humanistische Psychotherapie, Psychotherapie, HUMA, humanistisch, Therapie, Humanistische Psychologie, Gestalttherapie, Gesprächstherapie, Krisenbewältigung, Therapeutenausbildung, Voice Dialogue,

Heilkunde erleben!
Die Veranstaltungen unserer „Naturheilkundlichen Frühjahrstage“ vermitteln dazu Einblicke in die verschiedensten Themen und Methoden der Heilkunde. Von Mitte Februar bis Mitte Juli findet ein reichhaltiges und buntes Programm an Vorträgen & Workshops statt -in Präsenz und Online.
Bitte melden Sie sich rechtzeitig an.



Unsere Online Vorträge auf Youtube
Hier sehen Sie die Aufzeichnungen von den bereits stattgefundenen Vorträgen





Sie erreichen uns Mo bis Fr von 09:00-13:00 und von 14:00-17:00 Uhr
unter info@thalamus-stuttgart.de
Kontakt
AKTUELL