weitere
Standorte
bundesweit
Stuttgart - Schule für ganzheitliche Heilkunde
Wählen Sie aus unseren
Sie erreichen uns telefonisch montags bis freitags von 10.00 - 12.30 Uhr und von 14 - 17 Uhr, außer Donnerstag nachmittag. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.
Telefon 0711 - 60 70 337
Bildungsangeboten:

Ausbildungsbereich Psychotherapie Ausbildung bei THALAMUS Stuttgart
Gesprächs- und Gestalttherapie

The GAP - 10tägige Gruppenerfahrung

Die klientenzentrierte Gesprächspsychotherapie oder auch non-direktive Psychotherapie wurde von Carl ROGERS (1902-1987) entwickelt. ROGERS geht davon aus, dass jeder Mensch gut und einzigartig ist und auf Weiterentwicklung angelegt.
Unter den sog. Basisvariablen verstand er die therapeutische Grundhaltung des Therapeuten:
- Akzeptanz und Wertschätzung der gesamten Person der KlientIn
- Echtheit und Kongruenz der TherapeutIn
- Empathie und nicht wertendes Eingehen
Die TherapeutIn geht non-direktiv vor, d.h. es findet keine Konfrontation statt.

… mehr Informationen zu Gesprächs- und Gestalttherapie

Zum Thema Gesprächs- und Gestalttherapie haben wir ein Video für Sie bereitgestellt



Einen Artikel von Dr. Rajan Roth über Gesprächs- und Gestalttherapie lesen Sie
hier.

Lesen Sie ausführlich in unserer
Informationsbroschüre Psychotherapie

Aktuell informiert über Gestalt- und Gesprächstherapie im
Online-Blog

Für Ihre Teilnahme am Seminar bitten wir Sie einen Fragebogen und eine Verpflichtungserklärung auszufüllen. Diese finden Sie
hier.

Die Ausbildungen im Thema Gesprächs- und Gestalttherapie werden von folgenden DozentenInnen vermittelt:



Fachausbildung Gesprächs- und Gestalttherapie
10-tägige Gruppenerfahrung - The GAP
Startdatum: Freitag 01.02.2019 (10:00 bis 18:00 Uhr)
täglich | Preis: 1.040 €
Rabatt: 10 Wochen vorher 10% 4 Wochen vorher 5%

Direkt zur Anmeldung
Einführungstag Gesprächs- und Gestalttherapie
The GAP
Startdatum: Freitag 01.02.2019 (10:00 bis 18:00 Uhr)
Einzelveranstaltung | Preis: 104 €
Rabatt: 10 Wochen vorher 10% 4 Wochen vorher 5%

Direkt zur Anmeldung

Weitere Detailinformationen zu Gesprächs- und Gestalttherapie:
Die von Fritz PERLS (1893-1971) begründete Gestalttherapie versucht durch das Hier-und-Jetzt-Prinzip, die aktuelle Repräsentanz vergangener unerledigter Gestalten bewusst zu machen:
- wie wirkt die Vergangenheit in dein jetziges Erleben und Verhalten ein?
- welche Feldkräfte, welche Situationen gab es damals zum Zeitpunkt deines traumatischen Erlebnisses?
- und wie stehst du jetzt da, in deinem Umfeld mit dem damaligen Erlebnis?Carl Rogers (1902-1987)
Um 1940 begründete Rogers die klientenzentrierte Gesprächstherapie. Er nannte das therapeutische Gespräch ein Interview und sprach nicht von Patienten sondern von Klient. Er legte Wert darauf, der Psychotherapie ihren klinischen Geruch zu nehmen, das Gefälle zwischen Arzt und Patient zu verringern und den Klienten als jemanden zu achten, der alles was er zur Lösung seiner Probleme braucht bereits in sich trägt.
Seit den 60er Jahren hat sich diese Grundhaltung des einfühlsamen, akzeptierenden Verstehens als neuer Zugang zu allen Bereichen zwischenmenschlicher Beziehungen erwiesen. Das gilt für Pädagogik, Sozialarbeit, Beratung, Seelsorge genauso wie für Management, Hochschule oder Paarbeziehung.
Rogers hat in späteren Jahren geäußert, dass er seine Arbeitsweise dem sehr verwandt findet, was Laotse sagt: "Wenn ich vermeide sie zu beeinflussen, werden die Menschen sie selbst."

Fritz Perls (1893-1971)
Perls ist der Begründer der Gestalt-Therapie. Er war Arzt und zunächst Schüler von Freud. In den 60er Jahren fand er zu dem, was er später die "Hier und Jetzt-Therapie" nannte. Dabei ist die gegenwärtige Erinnerung eines Menschen an vergangenes Geschehen entschieden wichtiger für seine gegenwärtige Persönlichkeit, als das vergangene Geschehen und wie es sich genau abgespielt hat.

Beide Methoden gehören zu den Humanistischen Psychotherapien.

The GAP – Gesprächs- und Gestalttherapie