Traumatherapie

1-jährige Traumatherapie Ausbildung mit einem ressourcen- und körperorientierten Fokus zur professionellen Begleitung traumatisierter Menschen.

Was ist Traumatherapie?

Traumatherapie im Überblick

Ein Trauma ist, ähnlich wie in der Medizin, eine Verletzung, eine seelische Wunde, die heilen kann, wenn sie richtig behandelt wird. Dazu muss die Verletzung als solche erkannt werden, d.h. wahrgenommen werden.

Das ist häufig ein schmerzhafter und gar nicht selten ein langwieriger Prozess, der dem Betroffenen viel Mut und Kraft abverlangt. Darum ist die therapeutische Begleitung ein wesentlicher Schlüssel zum erfolgreichen Behandeln einer Traumatisierung.

In dieser Weiterbildung werden sowohl theoretische Kenntnisse als auch konkrete Voraussetzungen erlernt, um Klient:innen bei der Traumaheilung sicher zu begleiten. Erstes Ziel ist es, dass die Teilnehmer:innen erkennen können, wann ein Trauma vorliegt.

Dazu wird neben dem Einblick in theoretische Hintergründe auch das Wissen um die Wirkung von Traumatisierung benötigt. Da das Erleben des Traumas auch Spuren im Körper hinterlässt, spielt die Verarbeitung auf der
körperlichen Ebene eine wichtige Rolle. Hier werden wir uns mit grundlegenden Mechanismen und Wirkungsweisen von körperlichen und hirnorganischen Abläufen beschäftigen.

Die Ausbildung beinhaltet 5 Module über 8 Wochenenden: 

  • Diagnostik –was ist ein Trauma, Abgrenzung zu belastenden Ereignissen. In einer ausführlichen Anamnese-Erhebung steht die Frage, um welche Belastung es sich handelt, im Vordergrund. Ziel ist auch die Erstellung einer Ressourcen- und Trauma-Landkarte.

  • Sicherheit – äußere Sicherheit ist die Voraussetzung für eine Trauma-Behandlung und muss sorgfältig betrachtet werden. Die Erlangung eines inneren Sicherheitsgefühls ist ein fortwährender und übergreifender Prozess.
  • Stabilisierung – durch das Kennenlernen und Einüben von Skills (Fertigkeiten) kann wieder ein Gefühl von Kontrolle über das eigene Leben entstehen.
  • Trauma-Bearbeitung – wenn das Trauma bearbeitet ist, kann es als eine Erinnerung, die in die Vergangenheit gehört, entsprechend abgespeichert werden.
  • Integration – bedeutet, dass das Trauma zu meiner Biografie gehört, aber dass ich meinen Frieden damit finden kann.


Es werden folgende Themen bearbeitet:

  • Achtsamkeit und Körperwahrnehmung – Der Schlüssel zum Selbst
  • Grundlagen der Körperpsychotherapie – Wie speichert der Körper Erinnerungen?
  • Der Körper erinnert sich – Das Trauma in der Gegenwart
  • Der Körper als Ort des Geschehens – Wie reagiert der Körper bei Wiedererleben?
  • Hinweise aus der Bindungsforschung – Wie können frühkindliche Traumata entstehen?
  • Die Kraft der Imagination – Die Seele kennt den Weg
  • Ressourcen-Aktivierung – Die eigenen Quellen der Heilung anregen
  • Stabilisierung und Distanzierung – Die Kontrolle zurückerlangen
  • Emotionsregulation und Skills zur Stressreduktion – Wieder handlungsfähig werden
  • Anamnese und Diagnostik – Um welches Trauma handelt es sich?
  • Symptome der Traumafolgestörung – Was sind die Anzeichen und Folgen eines Traumas?
  • Methoden der Trauma-Behandlung – Das Trauma ist behandelbar

Expert:innen für dich

Deine Dozierenden

Wir bieten folgende Ausbildungen für "Traumatherapie" aktuell an:

Das sagen Alumni über Thalamus

Feedback ist uns wichtig

Gianfranco

Absolvent Trauma
Ausbildung

„In der Ausbildung habe ich die Sicherheit erworben, wann welche Methode und in welchem Maß wirkungsvoll sein kann und welche Interventionen man in
bestimmten Fällen nicht anwendet.

Das hat mir die Sicherheit gegeben selbst schwere
Fälle in meiner Praxis in München mit einer stabilen Struktur zu behandeln. Ich kann die Ausbildung nur empfehlen!“

Nina

Absolventin Trauma Ausbildung

„Deepta ist es gelungen, dieses sensible, komplexe und hochaktuelle Thema in ein
Jahrestraining zu fassen ohne, dass ich das Gefühl hatte, es würde etwas fehlen.

Die Mischung aus Theorie & Praxis, in Form von Demositzungen, Übungspraxis, dem Erforschen des Eigenen, Raum für offene Fragen und Gruppensupervision, habe ich als SEHR abwechslungsreich und leicht empfunden.

Deepta´s langjährige und vielschichtige Erfahrung, ihre einfühlsame, zugewandte aber
auch präzise Art & Weise hat dieses Jahrestraining sehr geprägt und so wertvoll gemacht.“

Carola

Absolventin Trauma Ausbildung

„Die Weiterbildung in Traumatherapie bei Deepta hat meinen Blick auf Traumata an sich nochmal deutlich verschärft und sensibilisiert.

Die wichtige Vorbereitung des Klienten, um sich überhaupt mit traumatischen Erlebnissen
auseinanderzusetzen, die Begleitung durch das Trauma hindurch und den sensiblen
Umgang mit diversen Traumata wurden gefestigt und führten zu mehr Weitsicht, Klarheit, Mut und Selbstvertrauen.

Danke Deepta, für die Weitergabe Deines Wissens und die Begleitung und Supervision für
meine Arbeit mit traumatisierten Klienten.“

Julia

Absolventin Trauma Ausbildung

„Das Jahrestraining bei Deepta hat mir genau die tiefgehende Auseinandersetzung mit dem Thema ermöglicht, die ich mir von der Ausbildung erhofft hatte.

Fundiertes Wissen, Selbsterfahrung, Erfahrungsaustausch – all dem wurde in der Ausbildung viel Raum geschenkt – innerhalb eines klar gesetzten Rahmens, jedoch mit ausreichend Gestaltungsspielraum und zu jeder Zeit einem einfühlsamen Blick auf die aktuellen Bedürfnisse der Teilnehmer, was auch zu einem ganz wertvollen Zusammenwachsen der Gruppe führte. Ein großes DANKE!!!“

Kontakt

Noch Fragen?